Turnerinnen

Mehr als 80 Turnerinnen trainieren bis zu dreimal die Woche in Penzberg. Angefangen mit den Turnmäusen, über die Turntalentiade, mit der leichten oder schweren Pflichtvariante, oder den verschiedenen Abstufungen der Kür, ist für jeden etwas dabei. Die Turnerinnen der Fördergruppe trainieren zusätzlich noch im LLZ München, um sich auf ihre Wettkämpfe vorzubereiten, während für die Mädchen der Breitensportgruppe im wöchentlichen Training der Spaß an der Bewegung im Vordergrund steht.



Turntalentiade- / AK-Turnerinnen

Die Turntalentiade ist das offizielle Nachwuchsprogramm des Deutschen Turnerbunds (DTB): Für leistungsorientierte Turnerinnen wird in der jeweiligen Altersklasse eine bestimmte Pflichtübung verlangt. Sollten die Mädchen das Programm bis zum Alter von 11 Jahren erfüllen können, dann wäre der Sprung in die Kür nach Code de Pointage die Folge. Das schaffen aber nur die Besten.
Wer bei uns die Anforderungen nicht mehr schafft, wechselt dann in die Kür modifiziert, die in ihren Abstufungen LK I bis IV leichtere Anforderungen an die Turnerin stellt als die Kür nach Code de Pointage.

Turnmäuse - Anastaszia, Greta, Io, Luisa,  Jasmin, Franziska, Viktoria, Magdalena

Unsere Minis der Jahrgänge 2010-2012 trainieren mit viel Spaß zwei mal die Woche mit ihren Trainerinnen Moni Scholl und Julia Reßl. Mit großem Fleiß üben sie Spagate, klettern die Taue hoch und runter und schlagen Räder. Dabei sind sie mit großem Eifer dabei, es den „Großen“ nachzumachen. Und dabei kann man in jedem Training Fortschritte beobachten.


AK 8 - Lara

Lara setzte ihr persönliches Highlight letztes Jahr mit dem 2. Platz bei der oberbayerischen Meisterschaft. Mit dem 2017 neu eingeführten AK-Programm muss sie sich in diesem Jahr den gesteigerten Anforderungen des DTB stellen. Bereits in der AK8 werden Schwierigkeiten wie Bogengang auf dem Balken, 2 Kippen am Stufenbarren und Flick-Flack am Boden abgefragt.  Auch wenn noch nicht alles perfekt ist, sehen wir Lara auf einem guten Weg ihren hohen Ansprüchen gerecht zu werden.


AK 10 - Emilia und Mia

Emilia
Emilia
Mia
Mia

Emilia und Mia sind inzwischen der Turnalentiade entwachsen und zeigen jetzt ihr Können in der modifizierten Kür.

Mia machte in letzter Zeit große Trainingsfortschritte und hat sich so einen Startplatz für die Ligamannschaft gesichert.

 



AK 11 - Theresa

(Bild: Bernd Anich)
Theresa

Theresa hatte 2016 ein tolles Jahr! Neben dem Start beim TTS-Pokal, bei dem sie mit der Mannschaft 3. wurde, konnte sie sich durch Ihre hervorragende Leistung bei den bayerischen Einzelmeisterschaften auch für die bayerische Delegation beim Deutschland-Pokal der AK10 empfehlen. Hier erreichte die Bayern-Auswahl den 4. Platz. Theresa konnte zudem als beste bayerische Turnerin der AK10 ihren Platz im Landeskader bestätigen. Neben dem Titel der oberbayerischen Meisterin, wurde Theresa 3. bei der Bayerischen Meisterschaft im Mehrkampf, am Sprung und am Boden und bayerische Vizemeisterin am Stufenbarren. Für 2017 ist ihr erklärtes Ziel auch in der AK11 die schwierigen Anforderungen zu meistern und sich auf den Wettkämpfen gut zu präsentieren. Zusätzlich darf sie in diesem Jahr die Ligamannschaft unterstützen.

 



LK-Turnerinnen

Die LK bietet den Turnerinnen die Möglichkeit, Kürübungen mit unterschiedlich schweren Anforderungen zu turnen.

Die leichteste Variante ist die LK IV, die bei uns vor allem die jüngeren  Turnerinnen als Einstieg in die Kürübungen nehmen. Um in der Landesliga turnen zu können, müssen die Turnerinnen die Anforderungen der LK I meistern.

Ligamannschaft - Lissy, Lisa, Simona, Saskia, Anna, Theresa, Mia

2016 hatten sich die Penzberger viel vorgenommen, erstmalig wurde  eine eigene Ligamannschaft ins Rennen geschickt. Dies gelang den Mädels mit Bravour! 2017 versuchen die Penzberger Eigengewächse nun den Platz in der Liga zu halten. Mit Lisa, die bisher in der höchsten Bayernliga für den TSV Jetzendorf gestartet ist und 2016 den Bayerischen Vizemeistertitel mit ihrer Mannschaft holte, und mit Lissy (unser Neuzugang aus Wolfratshausen) kann das Turnteam auf zwei starke routinierte Stützen hoffen.  

Anna und Saskia haben sich 2017 einige neue Teile vorgenommen, wollen aber in erster Linie ihr Programm stabilisieren um der Mannschaft wertvolle Punkte zu sichern. Dazu kommen mit Theresa und Mia die zwei Küken der Mannschaft, die mit ihren Grundlagen aus dem AK-Programm sicherlich starke Übungen beisteuern können.


LK 3/ Pflicht schwer - Julia, Lauren,  Eva, Antonia, Hanna, Julie, Emilia

Unsere Pflichtmädels üben alle fleißig die etwas geänderten Anforderungen für die LK3 und die Pflicht. Neben der Teilnahme am Bayerischen Turnfest war 2015 das Higlight die überraschende Qualifikation zum Bezirksfinale im Bayernpokal. Dies möchten die Mädels natürlich 2016 gerne wiederholen. Jedoch auch im Turnen gilt, ohne Fleiß kein Preis und so trainieren sie fleißig an den Elementen.

 


Pflicht-Turnerinnen

Diese Turnerinnen treten bei den Wettkämpfen in den Pflichtübungen der Variante A an. Im Turngau Oberland werden dabei zwei verschiedene Wettkampfklassen angeboten. Die Pflicht schwer für etwas leistungsorientiertere Turnerinnen und die Pflicht leicht für den  Breitensportbereich.

Pflicht schwer - Lena, Medina, Luisa, Christine, Elena, Nicole, Lena-Valeria, Nele, Tabea und Rory

Die Turnerinnen trainieren zweimal pro Woche, um bei den Wettkämpfen der Pflicht-schwer-Variante gut abzuschneiden. Mit viel Freude meistern die fünf Mädchen immer wieder die Herausforderung neuer Elemente und Übungen.

Pflicht leicht -Breitensportgruppe

Einmal die Woche trainieren fast 50 Kinder und Jugendliche mit viel Freude an den Herausforderungen des Turnens. Fleißig werden Räder, Handstände und Sprünge geübt. Bei den Wettkämpfen der Pflicht-leicht-Variante können sie dann ihr Können zeigen. Mit so vielen Kindern ist viel Improvisationstalent gefragt, was den Trainern aber immer gut gelingt.