Penzberger Turnerinnen ziehen ins Landesliga-Finale ein

Beim zweiten Wettkampftag der Bayerischen Landesliga ging es für die Penzberger Turnerinnen darum, sich für das Finale zu qualifizieren, das im Herbst in Veitshöchheim stattfindet. Das schafften alle vier mit ihren jeweiligen Teams. Für Julia Birck und das Jetzendorfer Team war der Finaleinzug in der Schülerinnen-Liga nur noch Formsache, für Lena Schnappinger und Eve Meier in Diensten des TSV Weilheim war es da doch etwas spannender. Nach dem vierten Platz im ersten Wettkampf wurde es in Illertissen ein sehr guter Platz 3. Trotz großer Personalnot wiederholte die Aktiven-Mannschaft des TSV Jetzendorf mit Lisa Schwarz ihren zweiten Platz des ersten Wettkampfs und erreichte souverän das Finale.

Die vier Penzberger Turnerinnen
Die vier Penzberger Turnerinnen

Die Schülerinnen-Mannschaft des TSV Jetzendorf hatte bereits den ersten Wettkampf mit über 10 Punkten Vorsprung gewonnen und überzeugte auch am zweiten Wettkampftag. Zum souveränen Finaleinzug trug auch Julia Birck bei, die auch diesmal die Einzelwertung für sich entscheiden konnte. Nachdem sich  zwei Wochen vorher am Balken ein paar Fehler einschlichen, kam Julia dieses mal ohne einen größeren Fehler durch den Wettkampf und erreichte mit 57,50 Punkten ein starkes Ergebnis. Unter anderem zeigte sie am Sprung einen guten Tsukahara gebückt, eine starke Barrenübung mit freiem Bückstecher, freier Felge und Kammriesen. Am Balken kam sie souverän durch ihr schwieriges Programm mit freiem Überschlag, freiem Rad und Mennicelli-Spreizsalto. Am Boden turnte Julia unter anderem 1 ½ - Schrauben und eine Vorwärtsschraube.

 

Lena Schnappinger und Eve Meier erreichten mit dem TSV Weilheim den dritten Platz und unterstützten ihr Team an jeweils drei Geräten. Am Sprung turnten die beiden schöne Handstandüberschläge, gefolgt von zwei sehr souveränen Balkenübungen. Am Boden konnte Eve nochmal mit einer schön vorgetragenen Übung überzeugen. Mit dem dritten Platz haben damit auch die Weilheimer den Einzug ins Finale geschafft.

 

Auch für Lisa Schwarz geht es im Finale weiter. Sie qualifizierte sich mit der Aktiven-Mannschaft des TSV Jetzendorf überraschend souverän. Eigentlich war zwar die Ausgangslage nach dem zweiten Platz beim ersten Wettkampf sehr gut, doch aufgrund von Verletzungen fand sich das Team in Illertissen deutlich dezimiert wieder. Auch Lisa konnte aufgrund ihrer Bänderverletzung, die sie sich beim ersten Wettkampf zugezogen hatte, nur am Stufenbarren starten. Hier konnte sie aber mit einer gelungenen Übung zum Mannschaftsergebnis beitragen. Dank einer starken Mannschaftsleistung konnten die Turnerinnen den zweiten Platz wiederholen und zogen souverän ins Finale ein.

 

Am 27.09. kämpfen dann die besten vier Mannschaften im Finale in Veitshöchheim um den Titel der Bayerischen Landesliga.